Grundgedanke:

Wir züchten in einer kleinen Liebhaberzucht, mit nur einer Hündin, die wunderbare Rasse Rhodesian Ridgeback.

In erster Linie sind unsere Hunde für uns aber vollständige Familienmitglieder mit denen wir unseren Alltag und unsere Freizeit erleben.

Zur Zucht setzen wir ausschließlich genetisch gesunde Hunde (auch keine Trägerschaften) mit einwandfreiem Wesen ein.

Champion-Titel sind uns nicht wichtig, da wir besonderen Wert auf Gesundheit legen.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass das tollste Papier nichts hilft wenn der Hund an Krankheiten leidet.

 

Wir verbringen sehr viel Zeit mit der Wahl des passenden Deckrüden. Dabei achten wir nicht nur auf ein freundliches, soziales Wesen, perfektes Aussehen und beste Gesundheit bei ihm selbst... Wir schauen uns auch seine Ahnen, und wenn vorhanden, auch seine Nachzucht genau an.

 

Durch diese strenge Auswahl und durch eine bestmögliche Aufzucht, bei der wir keine Kosten und Mühen scheuen, versuchen wir den idealen Grundstein für ein langes, gesundes Hundeleben zu legen.

 

Welpenkauf - was Sie bedenken sollten:

Selbstverständlich beantworten wir Ihnen gerne unverbindlich Ihre Fragen!

Um von uns einen Welpen zu bekommen, setzen wir aber ein persönliches Kennenlernen voraus, um sicher zu gehen, dass wir einen unserer Schätze mit gutem Gewissen in Ihre Hände geben können. Dabei legen wir nicht vorrangig den Fokus auf die materiellen Dinge (hochwertiges Futter und Tierarztbesuche sind für uns eine Selbstverständlichkeit!)… Vor allem die Liebe zum Tier, die Zeit, und das Herzblut das man investieren möchte sind für uns ausschlaggebend. Wir möchten ganz sicher gehen, dass es unseren Welpen in ihrem neuen Zuhause an nichts fehlen wird!

 

Bitte informieren Sie sich ausgiebig über die Rasse und gehen Sie ehrlich mit sich ins Gericht, ob der Rhodesian Ridgeback wirklich der richtige Hund für Sie ist. Überlegen Sie bitte auch, ob es wirklich ein Welpe sein soll, oder ob vielleicht auch ein in Not geratener erwachsener oder älterer Ridgeback zu Ihnen passen könnte.

Haben Sie alles gründlich durchdacht, und sind Sie bereit die nächsten 10 - 14 Jahre ihre Freizeit und ihren Urlaub dafür dementsprechend zu gestalten?

 

Rhodesian Ridgebacks sind Spätentwickler. Während sie körperlich mit etwa einem Jahr schon sehr stattlich sind, dauert es im Kopf etwa drei Jahre bis sie erwachsen werden. Dies gilt es unter einen Hut zu bringen. Mit einem Ridgeback zu leben bedeutet, die ersten drei Lebensjahre des Hundes sein Verhalten im Bezug auf die verschiedensten Umweltreize (z.B. fremde Menschen, fremde Hunde, Wild, Verkehr usw.) zu beobachten und ruhig, aber bestimmt in passende Bahnen zu lenken.

Nur wer bereit ist und Freude daran hat, über einen langen Zeitraum hinweg Entwicklungshilfe zu leisten, einen Hund wohlwollend und gelassen zu führen, anstatt ihn schnell zu unterdrücken, kommt für uns für einen Welpen in Frage.

 

Aufzucht:

Unsere Welpen werden bei uns im Wohnbereich geboren und aufgezogen. Wenn sie alt genug sind, kommen sie tagsüber (wetterabhängig) in den Garten. Dort können sie ihre ersten Abenteuer erleben und ihre Baby-Kämpfe ausfechten. Durch unsere großzügige Lage ist es uns möglich verschiedene Flächen einzuzäunen und dadurch immer wieder neue Reize für die Kleinen zu setzen. Viele, sinnvolle Spielsachen und kleine Ausflüge  ergänzen das spielerische Lernprogramm.

 

Mit 9 Wochen dürfen die Welpen in ihr neues Zuhause umziehen. Sollten wir den Eindruck haben ein Welpe braucht noch etwas Zeit, behalten wir uns vor, ihn noch etwas länger bei seiner Mama zu lassen. Zum Zeitpunkt der Abgabe sind die Welpen mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft. Sie erhalten ihren EU-Heimtierausweis, ihre Ahnentafeln und ein Protokoll von der Abnahme des Zuchtwarts. Selbstverständlich gibt es für unsere Babys auch ein Starterpaket (mit Futter, einer Decke die nach Mama und Geschwistern riecht, usw.) damit der Umzug etwas leichter fällt.